Die IGMoto

PETITION UNTERSCHREIBEN


Wie alles begann

Hinter dem Gedanken der Gründung der Motorradfahrer Interessengemeinschaft stecken eigentlich nur 4 Personen. Kai-Uwe Bürskens, Robert Heel, Walter Haider und Stefan Wilhelm. Warum wurde die IG gegründet? Bereits 2016 hatte Kai Bürskens gemeinsam mit Erich Vill aus Südtirol und Robert Heel bei einer Podiumsdiskussion der Tiroler Tageszeitung für die Motorradfahrer Stellung bezogen. Diese Diskussion wurde in Weissenbach abgehalten und war von vornherein so inszeniert, dass ein mit Motorradgegner prall gefüllter Gemeindesaal wenig für die 3 Pro Motorrad Sprecher zu lachen gab. Wiederholte Zeitungshetze gegen die Motorradfahrer, führte schon sehr schnell dazu, dass ein neues Feindbild geschaffen wurde. Motorradfahrer sind generell laut, Schnellfahrer und Raudies. Bedingt durch diese haltlose Pauschalverurteilung ist es natürlich sehr schnell gelungen, die Bevölkerung aufzuhetzen. Logisch, wenn jemand fast wöchentlich mit Schlagzeilen wie Lärmhölle Lechtal, Motorradterror konfrontiert wird.

Uns war sehr schnell klar, dass ein Glied in der Kette zwischen den Behörden, der Bevölkerung und den Motorradfahrern fehlt.

Um hier Präventivarbeit und Aufklärung zu betreiben, hat sich eine schnell wachsende Arbeitsgruppe im Rahmen der noch schneller wachsenden Interessensgemeinschaft gegründet. Bevölkerung und Wirtschaftstreibende ziehen hier gleichermaßen an einem Strang und möchten deutlich aufzeigen, dass nicht jeder Tiroler den Unsinn glaubt, dass die Motorradfahrer aus einem Naturpark eine Lärmhölle machen. Sanfter Tourismus kann für ein Tal in dem ohnedies kaum etwas los ist, sehr schnell zu sanfter Abwanderung der Jugend führen.


 

BITTE BEACHTEN SIE
DIE NEUEN DATENSCHUTZBEDINGUNGEN